Spielen

Ballspiele allgemein

Gefahren durch getroffen werden

Maßnahmen: Grundsätzlich muss bei Ballspielen darauf geachtet werden, dass ein für das Spiel geeigneter Ball verwendet wird. Bei Abwurfspielen muss immer ein angemessener Ball verwendet werden (z.B. Weichschaumball, Völkerball), um Verletzungen durch Anprallen zu verhindern.

Gefahren durch unsachgemäße Aufbewahrung

Maßnahmen: Bälle sollten bei nicht Benutzung in Ballnetzen, Transportwagen, Regalwagen oder Boxen aufbewahrt werden. Somit wird das Risiko minimiert, versehentlich über einen am Boden liegenden Ball zu stolpern. Bälle, die in Regalen aufbewahrt werden, müssen gegen ein Herunterrollen gesichert werden.

 

2. Basketball

  • Die Basketballkörbe sind in keinem einwandfreien Zustand (Die Kanten des Spielbretts sind nicht mindestens 3 mm gerundet abgeschrägt oder geschützt)
  • zu große Netzhaken, in denen Schüler mit ihren Fingern hängen bleiben können
  • Schüler hängen sich an den Korbring
  • Korbleger auf Übungskörbe, die ohne Sicherheitsabstand direkt an der Wand angebracht sind
  • defekte bzw. ungeeignete, zu hart aufgepumpte Bälle
  • Größe der Bälle nicht altersgemäß
  • mobile Basketballkörbe sind nicht fixiert

3. Fußball

  • Die Tore sind in keinem einwandfreien Zustand
    (vorstehende Netzhaken, splitternder oder angebrochener Torrahmen)
  • Tore sind nicht gegen Umkippen gesichert
  • Netze oder Torrahmen werden beklettert
  • Bei Sportplätzen spieltuntaugliche Fläche (unebene Spielfläche, hoch stehende Begrenzungskanten, herumliegende Steine und Scherben).
  • zu große und zu schwere Bälle in der Anfängerschulung

4. Hallenhandball

  • Die Tore sind in keinem einwandfreien Zustand (s.o.)
  • Tore sind nicht gegen Umkippen gesichert
  • Netze oder Torrahmen werden beklettert
  • Der Wandbereich neben den Toren ist nicht besonders abgesichert (z.B. mit Weichböden oder Matten)
  • Unter bestimmten Voraussetzungen: Der Torwart trägt keine Schutzkleidung (u.a. Suspensorium)

5. Volleyball

  • Keine rückschlagfreie Spannvorrichtungen mit Selbsthemmung
  • defekten Spannleinen (z.B. gebrochene Drähte).
  • Spannleinen sind nicht sichtbar (z.B. durch Baustellenplastikband).
  • zu schweres und zu hartes Ballmaterial in der Anfängerschulung