Kanten- bzw. Tischbandschleifmaschinen - Maßnahmen

Kanten- und Tischbandschleifmaschinen sind sich in der Art der Gefährdungen recht ähnlich. Zum Einen ist die offensichtliche Gefahr von schweren Schürfwunden vorhanden. Zum Anderen die häufig unterschätzte Gefahr des Einzugs an den Antriebswellen. Sind die Werkstücke nicht richtig fixiert können sie vom Schleifband mitgenommen werden oder verkanten.

Des Weiteren bestehen Gefährdungen durch den Schleifstaub und Lärm.

Folgende Maßnahmen sollten mindestens umgesetzt werden:

  • Nach Einschalten der Maschine zunächst den geraden Lauf des Schleifbands überprüfen
  • Nicht benutzte Schleifbandteilstücke und Schleifrollen müssen ausreichend verdeckt sein
  • Beim Bearbeiten kleiner Werkstücke müssen Hilfsmittel bzw. Zuführhilfen benutzt werden
  • Die Werkstückanschläge müssen fachgerecht eingestellt und benutzt werden
  • Vor Beginn der Arbeiten ist das anlaufen der Absaugung abzuwarten
  • Das Schleifband darf bei eingeschobenem Schiebetisch (Langbandschleifmaschine) nicht überstehen
  • Tragen von enganliegender Kleidung und Gehörschutz; ggf. Schutzbrille

Unterweisung

  • Die Bediener der Maschinen müssen vor Beginn der Tätigkeiten unterwiesen werden
  • Die Unterweisung findet anhand der Betriebsanweisung für diese Maschine statt

(Leider ist eine genau zugeschnittene Unterweisungshilfe nicht verfügbar!)