Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Gefährdungen für schwangere Beschäftigte und stillende Mütter an Schulen

Dass Schwangere besonders schutzbedürftig sind, ist allgemein bekannt. Familienmitglieder, Verwandte, Freunde und Bekannte versuchen, sich gegenüber Schwangeren rücksichtsvoll und hilfsbereit zu verhalten. Aber wie sieht die Situation am Arbeitsplatz Schule aus? Woran ist zu denken und was ist zu berücksichtigen?

Im Schulalltag können Gefährdungen entstehen, ...

  • wenn schwangeren Beschäftigten Arbeiten zugemutet werden, die mit erhöhten Unfallgefahren verbunden sind,
    z.B. durch Anrempeln während der Pausenaufsicht oder durch Ausrutschen während des Schwimmunterrichts,
  • wenn Sportgeräte ohne Unterstützung aufgebaut werden,
  • wenn auch nur gelegentlich mehr als 10 kg gehoben oder getragen werden müssen.
  • wenn werdende oder stillende Mütter gesundheitsgefährdenden chemischen, biologischen Stoffen oder physikalischen Einwirkungen ausgesetzt sind.
  • wenn bei Auftreten von Infektionskrankheiten in der Schule Beschäftigungsbeschränkungen nicht eingehalten werden.
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang