Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Normen, Richtlinien und Branchenstandards

In den Arbeitshilfen zum Schulbau der KMK sind die wesentlichen, insbesondere für den Schulträger bedeutsamen Normen, technischen Richtlinien sowie Rechts- und Verwaltungsvorschriften zu Bau und Ausstattung von Schulen bibliografisch zusammengestellt.

Normen

Normen haben keinen Gesetzes-Charakter, ihre Anwendung ist freiwillig. Auch dadurch, dass Gesetze und Verordnungen auf Normen verweisen, erhalten diese keinen Gesetzescharakter. Es ist grundsätzlich möglich, dass geforderte Sicherheitsniveau auch auf andere Weise zu gewährleisten.
In einem Rechtsstreit wird sich ein Gericht erfahrungsgemäß am Stand der Technik orientieren, das heißt, in der Regel an den dazu vorliegenden Normen und Richtlinien.
Normen und Richtlinien sind somit vorweggenommene Gutachten.

DIN-Normen,
Deutsches Institut für Normung e. V.
DIN-Normen sind über den Beuth Verlag kostenpflichtig erhältlich.

Europäischen Normen (EN)
Europäische Normen werden in Deutschland mit einem nationalen Vorwort als
DIN-EN-Norm veröffentlicht.

ISO-Normen
International Organization for Standardization

Richtlinien und Branchenstandards

DVGW-Regelwerk
Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V.

VDE-Regelwerk
Normen des Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik

VDI-Richtlinien
Verein Deutscher Ingenieure e.V.

VPLT SR Standards
Verband für professionelle Licht und Tontechnik e.V. (VPLT)
Die VPLT SR Standards enthalten Regeln zur Veranstaltungstechnik.

VdS-Richtlinien

Die im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. von der VdS Schadenverhütung GmbH herausgegebenen VdS-Richtlinien sind in der Regel vertraglicher Bestandteil der Versicherungsverträge der Sachversicherer. Bei Verstößen gegen die VdS-Richtlinien besteht die Gefahr, dass die Versicherer für Schäden nicht aufkommen. Darüber hinaus besteht die Vermutung, dass in den VdS-Richtlinien der Stand der Technik beschrieben wird.

Die VdS-Richtlinien sollten daher bei der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden. Verstöße gegen die VdS-Richtlinien sollten begründet werden.

Die VdS-Richtlinien werden nur teilweise kostenlos zur Verfügung gestellt.

zum Seitenanfang
zum Seitenanfang