Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Verantwortung der schulischen Funktionsträger/Lehrer

Die Schulleiterin oder der Schulleiter kann seine Gesamtveranwortung nicht übertragen, wohl aber ist es möglich, dass sie oder er Aufgaben aus dem Aufgabenspektrum und Teilverantwortung im Zuge der Pflichtenübertragung delegiert. Die Aufgaben bzw. die Verantwortung, die an den jeweiligen Funktionsträger übertragen werden, sollten seinem Arbeitsbereich adäquat sein. In der Verantwortungsreihe Schulleiter - Bereichsleiter - Lehrkraft (Linienverantwortung) trägt jeder nach Funktion und Stellung eine entsprechende spezielle Verantwortung. Die Pflichtenübertragung ist schriftlich vorzunehmen. Sinnvoll ist, die Befugnisse z.B. Sicherungsmaßnahmen genau zu beschreiben. Beispieltexte für Beauftragungen liegen als Download bereit.

Die Verantwortung der Lehrkräfte ergibt sich insbesondere aus §§ 15 - 17 ArbSchG. Danach sind alle Lehrkräfte bzw. Beschäftigten einer Schule gemäß Weisung und Unterweisung verantwortlich für ihre eigene Sicherheit und Gesundheit. Entsprechend haben sie auch Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Schüler. Die sich daraus ergebenden Pflichten und Rechte sind den genannten Paragraphen zu entnehmen.

Aufgaben der schulischen Funktionsträger

Die Aufgaben der schulischen Funktionsträger ergeben sich aus der Gesamtaufgabe zur Sicherstellung von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (vgl. zweiter und dritter Abschnitt ArbSchG). Die Aufgaben sind im Zuge der Linienverantwortung (Zuständigkeit) zu gliedern, abzugrenzen und schriftlich zu übertragen. Dabei ist zu beachten, dass schulische Funktionsträger und der Arbeitsschutzausschuss unterschiedliche Funktionen haben. Während im Zuge der Linienverantwortung durch die schulischen Funktionsträger Arbeits- und Gesundheitsschutz tatsächlich umgesetzt wird, ist der Arbeitsschutzausschuss als koordinierendes, ideengebendes, kompetenzbildendes und beratendes Gremium zu verstehen (vgl. § 11 ASiG). So sind z.B. Abstimmungen im Arbeitsschutzausschuss nicht vorgesehen. Gleichwohl arbeiten die schulischen Funktionsträger eng mit dem Arbeitsschussausschuss zusammen.

zum Seitenanfang
zum Seitenanfang