Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Beauftragungen und Pflichtenübertragungen

Schulinterne Beauftragungen und Pflichtenübertragungen

Die Schul- oder Studienseminarleitung trägt die Gesamtverantwortung für den Arbeitsschutz. Sie kann bestimmte Aufgaben, Rechte und Pflichten an andere Personen übertragen (siehe § 13 Absatz 2 ArbSchG und Runderlass „Arbeitsschutz in Schulen”). Wenn eine Aufgabe nicht auf eine andere Person übertragen wird, ist die Schul- bzw. Studienseminarleitung zuständig.

Die Beauftragung und Pflichtenübertragung unterliegt dem Mitbestimmungsrecht des Personalrates (siehe § 66 Absatz 1 Nummer 9 NPersVG); auch die Schwerbehindertenvertretung und die Gleichstellungsbeauftragte sind zu beteiligen (siehe Runderlass „Arbeitsschutz in Schulen").

Diese Beauftragungen müssen vorgenommen werden für:

  • Sicherheitsbeauftragte für den inneren Schulbereich
  • Strahlenschutzbeauftragte bei einem genehmigungspflichtigen Umgang mit radioaktiven Stoffen, Störstrahlern usw.

Insbesondere diese Beauftragungen können vorgenommen werden für:

  • Beauftragte für Erste Hilfe
  • Beauftragte für Brandschutz und Evakuierung
  • Gefahrstoffbeauftragte
  • Raumbetreuer und Raumbetreuerinnen
  • Koordinatorinnen und Koordinatoren für Sicherheit und Gesundheit (Bereichsbeauftragte)

 

Beauftragungen der Nds. Landesschulbehörde zur Unterstützung der Schulen beim Arbeitsschutz

  • Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner
  • Arbeitspsychologen und Arbeitspsychologinnen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang