Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Erhebung der psychosozialen Belastungen durch bugis R-2011 (beteiligungsgestützte und umsetzungsorientierte Gefährdungsbeurteilung in Schulen)

Im Rahmen des Projektes „bugis“ wurde 2004 in Kooperation mit dem Kultusministerium von der Universität Hannover ein Fragebogen zur Erfassung der  Belastungen –auch der psychosozialen – am Arbeitsplatz Schule entwickelt.
Dieser Fragebogen wurde im Jahre 2011 grundlegend überarbeitet und steht den Schulen aller Schulformen in der Revisionsfassung zur Verfügung.
Der Fragebogen enthält Items zu folgenden Themen:

  1. Arbeitsorganisation
  2. Zusammenarbeit im Kollegium
  3. Raumsituation
  4. Arbeitsmittel
  5. Arbeitsumgebung
  6. Unterrichtsarbeit
  7. Arbeit mit Erziehungsberechtigten
  8. Organisation der Arbeitszeit

Der Fragebogen kann online oder in Papierform ausgefüllt werden, es sollten sich mindestens zwei Drittel eines Kollegiums beteiligen. Die Auswertung wird im NLQ kostenlos durchgeführt.
Auf der Basis der Erhebungsdaten sollen die identifizierten Problembereiche in Beteiligungsgruppen (Gesundheitszirkeln) bearbeitet werden.
Die Befragung ist ein guter Einstieg in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess und in ein systematisches Gesundheitsmanagement.

Hinweis: Die Befragung muss beim NLQ angemeldet werden. Die Prozessbegleitung erfolgt durch AuG - Berater/ -innen. Eine Weiterarbeit nach der Auswertung muss in der Schule gesichert sein. Falls Sie weitere Fragen zur Durchführung von BUGIS haben, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständigen AuG-Berater/innen.

Der Fragebogen ist für die Verwendung in Niedersächsischen Schulen freigegeben. Das Copyright liegt beim Niedersächsischen Kultusministerium.

Download: Flussdiagramm Mitarbeiterbefragung als Teil einer Gefährdungsbeurteilung (PDF 124 kb))

zum Seitenanfang
zum Seitenanfang