Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Erhebungen: Die neun häufigsten Belastungsfaktoren

In einer aktuellen Befragung (2008) wurden ca. 3300 Lehrkräfte in NRW befragt, welche beruflichen Anforderungen sie am meisten physisch und / oder psychisch negativ beanspruchen.

Belastung/
(negative Beanspruchung)

Wie viel % der Befragten fühlen sich dadurch belastet?

Aktuelle Reformvorhaben/ Innovationsvorgaben von „oben“

85%

Korrektur der Klassenarbeiten

73%

Administrative Pflichten

72%

Lautstärke im Unterricht

64%

Gremien und Konferenzarbeit

62%

Verhalten der Schülerinnen und Schüler im Unterricht

62%

Mängel der räumlichen und materiellen Ausstattung der Schulen

59%

Anzahl der zu unterrichtenden Schüler

59%

Vor- und Nachbereitung des Unterrichts

56%

Tab.: Die Belastungen nach der Häufigkeit der Nennungen

Die Liste enthält berufliche Anforderungen, die nicht von einer einzelnen Lehrkraft allein oder gar ausschließlich beeinflusst werden können. Verhaltensmanagement allein reicht nicht aus, um diese beruflichen Belastungen zu bewältigen.
Hier werden Arbeitsinhalte, -bedingungen und die Arbeitsorganisation tangiert, die nur gemeinsam von einem Kollegium im Zusammenwirken mit einer Schulleitung positiv beeinflusst werden können. Dazu muss jede Schulleiterin/ jeder Schulleiter sensibilisiert sein für das Thema „Gesundheitsförderung“ im Sinne des salutogenen Leitungshandelns.

zum Seitenanfang
zum Seitenanfang