Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Maßnahmen

Allgemeine Verhaltensregeln, Grundlegende Richtlinien

  • Die Schülerinnen und Schüler dürfen technische Fachräume ohne Aufsicht der Fachleherin / des Fachlehrers nicht betreten.
  • In den Lehr- und Übungsräumen sind Hinweise zur Ersten Hilfe sowie die Gefahrensymbole auszuhängen.
  • Die Geräte zur Brandbekämpfung und Ersten Hilfe, z.B. Feuerlöscher. Löschsand, Löschdecke, und Verbandkästen müssen griffbereit zur Verfügung stehen. Sie müssen auf ihre Funktionstüchtigkeit (i.d.R. alle 2 Jahre) überprüft werden.
  • Es muss sichergestellt werden, dass über (Mobil-)Telefon jederzeit ein Notruf nach außen gelangen kann.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen über Fluchtwege bzw. einen bestehenden Rettungsplan informiert werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen wissen, wo der elektrische Not-Aus-Schalter und der zentrale Gas-Haupthahn zu finden und wie er zu bedienen ist.
  • In einer Werkraumordnung können Verhaltensregeln, die erwünschtes Verhalten beschreiben, festgelegt werden. Dies hilft, Unfälle zu vermeiden.
PDF-Dateien können mit dem Acrobat-Reader angezeigt und gedruckt werden.
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang