Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Arbeiten in Schweißräumen

Gefährdungen

Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren sind in der Metallverarbeitung die Verfahren zum Fügen oder Trennen von Bauteilen. Geschweißt wird in nahezu allen Branchen in der Industrie und im Handwerg. Schweißgeräte, ob für das Gasschweißen oder Elektroschweißen, sind in jeder Metallwerkstatt anzutreffen.

In Schweißräumen muss mit folgenden Gefährdungen gerechnet werden:

  • Lärm
  • Stolpern und Stürzen
  • unzureichende Beleuchtung
  • Heben und tragen schwerer Lasten

Gasschweißen (Autogenschweißen)

  • Entstehung von Bränden durch Funkenflug oder abtropfendes Metall
  • Flaschenbrand infolge Flammenrückschlag
  • Explosion von Gasflaschen bei unsachgemäßer Handhabung

MIG/MAG/WIG- und Lichtbogenschweißen

  • Atemwegserkrankungen durch Schweißrauche
  • Entstehung von Bränden durch Funkenflug
  • Verblitzen der Augen
  • Gefährdung durch Strahlung
  • Körperdurchströmung durch vagabundierende Ströme
  • elektrischer Schlag durch Schweißstrom

Punktschweißanlage

  • Quetschgefahr beim Schließen der Punktschweißzange
  • Augenverletzung durch wegfliegende Späne

Maßnahmen

Zur Vermeidung von Unfällen und Gesundheitsschäden sollten folgende Schutzmaßnahmen in Schweißräumen umgesetzt werden:

  • Erstellen von Betriebsanweisungen
  • Unterweisung der Mitarbeiter/innen
  • einwandfrei isolierte Kabel und Schweißzangen 
  • trockene fehlerfreie Lederschutzkleidung und geeignete Schutzbrillen/Schutzschilde gegen die Lichtstrahlung und heiße Schlacke/heiße Werkstücke
  • Sicherheitsschuhe tragen
  • Verkehrswege freihalten
  • ausreichende Beleuchtung
  • ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, z.B. höhenverstellbare Schweißtische
  • ausreichende Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz
  • Schutz der Mitmenschen gegen Strahlung durch Abschirmungen
  • Absaugungen an jedem Schweißplatz
  • regelmäßige Überprüfung der ortsfesten und ortsveränderlichen elektrischen Schweißgeräte

Gasschweißen (Autogenschweißen)

  • brennbare gegenstände entfernen
  • sorgfältiger Umgang mit den Gasflaschen und Gasleitungen
  • Sauerstoffarmaturen öl- und fettfrei halten
  • keine verölte Kleidung tragen
  • Brenner mit integrierter Rückschlagsicherung verwenden

MIG/MAG/WIG- und Lichtbogenschweißen

  • Verwendung einer Schweißrauchabsaugung
  • brennbare Gegenstände entfernen
  • Schweißerschutzschirm mit richtiger Filterstufe verwenden
  • Lärm durch technische Möglichkeiten so weit wie möglich reduzieren, Gehörschutz benutzen
  • Schweißstromrückleitung nur über Werkstück vornehmen
  • tägliche Sichtkontrolle aller stromführenden Leitungen

Punktschweißanlage

  • Schutzbrille tragen
  • Begrenzung des Abstandes zwischen den Schließzangen so gering wie möglich
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang