Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Gefährdungen bei Vorbereitungsarbeiten

In der Lackiererei müssen die zu lackierenden Teile durch

  1. Schleifen,
  2. Spachteln und
  3. Grundieren vorbereitet werden.

Das Schleifen erfolgt in den Schulen überwiegend mit Schleifmitteln, die von Hand oder mit Maschinen geführt werden.

Hier gibt es z.B. Gefährdungen durch:

  • Den eingeatmeten Gesamtstaub, er belastet mit seinen grösseren Teilchen den Hals-, Nasen- und Rachenraum sowie die Bronchien.
  • Die kleinsten Teilchen des eingeatmeten Gesamtstaubs, sie sind lungengängig.
  • Die chemische Zusammensetzung des Scheifstaubs. Das ist besonders problematisch, wenn z.B. alte, schwermetallhaltige Korrosionsschutzanstriche zur Überholung mit Maschinen ohne Staubabsaugung geschliffen werden.

Das Einatmen des entstehenden Schleifstaubs ist also mit allem Nachdruck zu vermeiden.

Hier gibt es z.B. Gefährdungen durch:

  • Eine defekte oder nicht vorhandene Staubabsaugung der Schleifmaschinen
  • Nichtbenutzung oder nicht geeignete Atemschutzmasken (wie abgebildet).
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang