Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Schutz durch automatische Abschaltung der Stromversorgung

DIN VDE 0100-410, Kap. 413.1

Hierzu sind vorgeschrieben:

  1. Schutzeinrichtung
  2. Schutzleiter und Erdung
  3. Hauptpotentialausgleich
  4. Netzsysteme legen die Art der Erdverbindung fest

Zu 1.:

schaltet automatisch den Stromkreis ab, damit im Fehlerfall eine Berührungsspannung >50 V (AC) nicht länger als 0,4 s bestehen bleibt (bei U0 = 230V);

z.B. - Überstromschutzeinrichtung:

  • Schmelzsicherung
  • Leitungsschutzschalter

RCD (residual current operated protection device):

  • Fehlerstromschutzschalter (FI)
  • Differenzstromschutzschalter (DI)

Zu 2.: alle Körper an Schutzleiter angeschlossen -> Geräte der Schutzklasse I

Zu 4.:

TN-System Schutzleiter mit dem geerdeten Punkt des speisenden Netzes verbunden

TN-C-System:

  • ein gemeinsamer Leiter für PE und N Æ PEN
  • nur für Anlagen mit Leiterquerschnitt >10 mm2
  • keine RCD erlaubt

TN-S-System: eigener Leiter PE, grün-gelb

TT-System

  • Schutzleiter an einen Anlagen-Erder angeschlossen
  • speisendes Netz geerdet

IT-System

  • Körper geerdet
  • speisendes Netz nicht geerdet
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang