Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

Gefährdungen - Dachdeckung / Gerüste / Leitern

Arbeitsunfälle von Dachdeckern und Zimmerern rufen häufig schwere oder sogar tödliche Verletzungen hervor, da bei Absturzunfällen häufig der Kopf und/oder der Rumpf schwer verletzt werden.

Vielfach kommen auch Verletzungen der Sprunggelenke und Fuß- oder Handwurzelknochen vor, die häufig irreparable Schäden verursachen.

Das Bild zeigt Schüler beim Richten einer Holzkonstruktion
Das Bild zeigt Schüler, wie sie Dachziegel auf einer Dachlattung verlegen
Das Bild zeigt Schüler bei der Verlegung von Dachziegeln im Bereich einer Kehle.
Bas Bild zeigt ein errichtetes Fassadengerüst vor einem Fachwerkhaus
Das Bild zeigt die am Gerüst angebrachte Dokumentation eines Gerüstbauers zur Tragfähigkeit des Fassadengerüsts

Eine oft unterschätzte Gefahr stellt die Arbeit mit Trittleitern dar. Wie so oft ist auch beim Leiterabsturz die Absturzhöhe nicht so entscheidend für die schwere der Verletzung/en. Viele weitere Gefährdungen entstehen durch

  • zu langes Arbeiten von der Leiter aus
  • schadhafte oder ungesicherte Leitern
  • falsch gewählter Leitertyp

Das Arbeiten auf geneigten Dächern ist mit der Einnahme von Zwangshaltungen verbunden. Die Folge ist eine schnellere Ermüdung und eine höhere Belastung für das Muskel- und Skelettsystem. Zudem entstehen Gefährdungen durch

  • eine falsche Wahl der verwendeten Dachlatten (Bruchgefahr).
  • die Maschinen für den Zuschnitt des Materials
  • durch Lärmbelastungen
  • Stäube, wie z.B. Quarzstaub beim Zuschneiden von Dachsteinen

Bei den durchzuführenden Arbeiten von Fassadengerüsten aus, entstehen eine Vielzahl von Gefährdungen, wie z. B

  • das Einsinken der Gerüstfüße in den Boden und die daraus resultierende Instabilität des Gerüstes
  • die fehelnde Absturzsicherung
  • herabfallende Gegenstände
  • die fehlende Horizontalaussteifung
  • die mangelhafte Anleiterung
  • das herabspringen von den unteren Gerüstebenen
  • die verwendeten Gerüstmaterialien sind nicht geeignt bzw. nicht richtig zusammengefügt worden
zum Seitenanfang
zum Seitenanfang