Logo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernLogo zeigt ein stilisiertes Auge mit vier farbigen WimpernArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren

Logo des Niedersächsischen Kultusministeriums
Hauptnavigation
Schriftgröße:   A A A
Farbkontrast:   A A
Untermenü

deGINTU – neues Gefahrstoffinformationssystem für Schulen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung stellt den Schulen ein „Gefahrstoffinformationssystem für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht“ (deGINTU) zur Verfügung, welches Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Lehrkräfte bei der sicheren Durchführung des Unterrichts unterstützt.

deGINTU besteht aus mehreren Modulen, von denen die Sammlungsverwaltung, der Etikettendruck und die Stoffliste bereits zur Verfügung stehen. Eine Versuchsdatenbank und die Module zur Gefährdungsbeurteilung werden derzeit erarbeitet und werden in wenigen Monaten zur Verfügung stehen.

Um Änderungen insbesondere bei der Einstufung und Kennzeichnung sowie bei den Grenzwerten zeitnah einarbeiten und damit den Schulen vermitteln zu können, wird die Stoffliste (DGUV Information 213-098) zur DGUV Regel 113-018 „Unterricht in Schulen mit gefährlichen Stoffen“ im deGINTU aktuell gehalten.

Die Nutzung ist kostenfrei und steht nach einmaliger Registrierung einer Schule, eines Schülerlabors oder einer Einrichtung der Lehramtsausbildung durch die Dienstellenleitung jeder Lehrkraft zur Verfügung. Durch den verschlüsselten Zugriff kann das Portal überall auf stationären und mobilen Geräten genutzt werden, wo Internetzugang vorhanden ist.

Die Daten werden dabei auf einem deutschen Server sicher gehostet, jede Schule mit ihren Lehrkräften kann dort einen gesicherten Bereich anlegen, in dem sie alle Daten und Funktionen des Programms individualisieren und nutzen kann.

Anmeldung unter der Adresse https://www.degintu.de

zum Seitenanfang
zum Seitenanfang